Kaffee


Trinken Sie einen Kaffee, der gut schmeckt und mit gutem Gewissen genossen werden kann. FarmMountain ist ein dänisches Unternehmen, dass das Herz am rechten Platz hat und Kaffee in bester Qualität herstellt. Du schmeckst den Unterschied.

Sara empfiehlt Kaffee von FarmMountain…
Sara traf Lars Bendix & FarmMountain auf einer Reise nach Uganda, wo Sara Hörner und Lars Kaffeebohnen anschauten. Sara war mit Lars auf einem Besuch auf einer Kaffeeplantage, wo sie die soziale Verantwortung sah, die Farm Mountain Wert darauf legt. Deshalb freuen wir uns so sehr, Lars’ Kaffee verkaufen und selbst mit Begeisterung trinken zu können, denn wir wissen, dass Lars mit Respekt vor Natur und Mensch für einen guten Kaffee kämpft.


Nachhaltigkeit & soziale Verantwortung
Sara hat selbst erlebt, wie sehr Lars das Leben und die Arbeit der Bauern am Herzen liegt. Er stellt hohe Anforderungen an sie, weil er ihnen helfen möchte, ein besseres Leben zu führen, in dem sie Krankheiten heilen und sich wirtschaftlich selbst versorgen.

Die Werte von FarmMountain basieren auf SDG-Zielen (Sustainable Development Goals), die sich an den UN MDG-Zielen (Millennium Development Goals) von 2015 orientieren. Lars fordert beispielsweise, dass Landwirte den UN Global Compact unterzeichnen müssen, damit sie sich verpflichten und langfristig zu denken und soziale Verantwortung zu zeigen.

FarmMountain - höchste und feinste Qualität
Der Kaffee von FarmMountain wird von 1st bis 3rd Cru klassifiziert, wobei 1st Coffee Cru die absolut höchste und feinste Qualität ist. Die Kaffeeproduktion wird in 3 Kategorien eingeteilt: Spezialitätenkaffee, Konsumkaffee und Kaffee von geringer Qualität. Kaffeespezialitäten weisen in der Regel Mängel zwischen 5 und 9 % auf. Die Mängel können schlechte Bohnen wie Spring beans, überfermentierte Kaffeebohnen, Kaffeebohnen mit Insektenbissen, unreife Kaffeebohnen und beginnende Fäulnis von Kaffeebohnen sein.

FarmMountain Kaffee wird zweimal sortiert und der Fehlergrad beträgt nur ca. 0,3-1,8%.

 


Der Weg des Kaffees vom Bauern zum duftenden Qualitätskaffee…
Der Kaffeebaum fängt an Beeren zu tragen, im Alte von ca. 18 Monaten und bis er etwa 10-15 Jahre alt ist. Jeder Baum hat ohne weitere Pflege einen Ertrag von etwa 900 Gramm Kaffee – kann aber mit der richtigen Pflege bis zu 3.500 Gramm produzieren. Die Kaffeebäume von FarmMountain stammen vom ursprünglichen Kaffeebaum auf dem Mount Elgon. Die Kaffeesorte ist Arabica, sie wird als Hochlandkaffee klassifiziert und wächst im Hochland auf 1.600-2.000 Metern über dem Meeresspiegel.

Die Kaffeeernte...
Das Pflücken von Kaffeebeeren ist der gleiche Prozess wie das Pflücken von Kirschen. Die Beeren sollten groß, rot und saftig sein. Die richtige Wahl verleiht der Kaffeebohne den optimalen Geschmack. Nur die roten Beeren werden von den Bäumen gepflückt. Zuerst drehst du die Beere, dann ziehst du sie ab, um die Beere zu pflücken. Die Erntezeit ist von Juni bis August und von November bis Januar. Nachdem die Beeren gepflückt wurden, müssen sie innerhalb von 6 Stunden behandelt werden, um zu vermeiden, dass die Gärung beginnt, bevor die Beeren gemahlen sind. Drei bis fünf Kilo Kaffeebeeren müssen gepflückt werden, um ein Kilo geröstete Bohnen herstellen zu können.

Der Kaffeetransport...
Der Transport von Kaffee vom Mount Elgon kann eine umständliche Angelegenheit sein. Während der Regenzeit, wenn die Zeit naht und der Kaffee den Berg hinunter transportiert werden muss, werden Passagen über die Straßen gemacht, damit dies getan werden kann.
Die Menge an Kaffee, die den Berg hinunter transportiert wird, ist doppelt so hoch wie die Kaffeemenge, die Farm Mountain auf den Weltmarkt schickt. Damit ist gemeint, dass fast 50 % entweder als Abfall verschwinden oder wegen einer Qualität unter der Klasse A aussortiert werde muss.